Finale der SAILING Champions League auf Sardinien

Am Freitag starten die 32 besten Segelclubs Europas im Finale der SAILING Champions League in Porto Cervo/Sardinien. Es geht um die begehrte Silberschale von Robbe & Berking und den Titel des besten Segelclub Europas. Mit dabei sind auch vier der besten deutschen Liga-Clubs.

An der Costa Smeralda kommt es an diesem Wochenende erneut zum Stelldichein der besten Segelclubs Europas. Unter anderem aus Finnland, Italien, Großbritannien, Russland, Dänemark, Schweden und Deutschland kommen die 32 Clubs nach Sardinien, um dem amtierenden Champion, dem Königlich Norwegischen Yacht-Club, den Titel streitig zu machen.

Für das große Finale auf Sardinien haben sich die Sieger der nationalen Segel-Ligen qualifiziert sowie die besten Vereine aus der Vorrunde in St. Petersburg vor knapp vier Wochen (Act 1). Vier deutsche Clubs haben sich ebenfalls für das Finale qualifiziert: Der Deutsche Touring Yacht-Club als amtierender Deutscher Meister, der Berliner Yacht-Club (qualifiziert via Act 1), der Norddeutsche Regatta Verein (qualifiziert via Act 1) und der Münchner Yacht-Club (qualifiziert via Act 1).

Zahlreiche Top-Segler aus verschiedenen olympischen und internationalen Klassen besetzen die Wettkampfboote in diesem international beachteten Wettkampf um die europäische Meisterschale. Darunter z.B. Petter Mørland Pedersen (Arendals Seilforening, Norwegen) vierter Platz bei den Olympischen Spielen in London 2012 im Starboot, Bo Petersen (Hellerup Yacht Club, Dänemark) Europameister im Dinghy 2016 oder Konrad Floryan (Hellerup Sejlklub, Dänemark) Weltmeister im Yngling 2015.

Der Startschuss für das erste Rennen fällt Freitag um 10.00 Uhr. Alle Wettfahrten inklusive der Ergebnisse können im SAP Live Center unter scl2016.sapsailing.com verfolgt werden. Am Samstag und Sonntag startet die Live-Berichterstattung jeweils um 12.00 Uhr. Die Rennen live und alle weiteren Informationen auf sailing-championsleague.com.