Kann der Deutsche Touring Yacht-Club seinen Titel verteidigen?

An diesem Freitag ist es soweit: Die besten 32 Segelclubs aus Europa kommen an diesem Wochenende (22.-24. September) zum Finale der SAILING Champions League nach Porto Cervo, um drei Tage lang um den Titel „Bester Europäischer Segelclub“ zu kämpfen. Kann der amtierende SAILING Champions League Sieger, der Deutsche Touring Yacht-Club seinen Titel verteidigen? Mit dabei sind auch diese drei deutschen Clubs: Verein Seglerhaus am Wannsee, Lindauer Segler-Club, Norddeutscher Regatta Verein. Am Freitag um 12.00 Uhr fällt der Startschuss. 

Zu den Favoriten zählt neben dem Norddeutschen Regatta Verein als Sieger von Act 1 (St.  Petersburg) und dem Segelclub Mattsee, Gewinner Act 2 (St. Moritz), sicherlich auch der Deutsche Touring Yacht-Club als amtierender Deutscher Meister und SAILING Champions League Gewinner 2016. Der Titelverteidiger hat gerade erfolgreich am Nord Stream Race teilgenommen und spielt auch in der Deutschen Segel Bundesliga ganz vorne mit (Platz eins).

Unter den Teilnehmern sind weitere hochkarätige Teams, wie der Cape Crow Yacht Club (Schwedischer Meister 2016, Gewinner Nord Stream Race 2017), der Royal Norwegian Yacht Club (SAILING Champions League Gewinner 2015) und der berühmte Yacht Club Costa Smeralda.

An der nordöstlichen Küste von Sardinien sind am kommenden Wochenende 48 Rennen geplant, die im Fleet-Race-Modus auf acht Booten der One-Design-Klasse J/70 gesegelt werden. Vor den Regatten von Freitag bis Sonntag finden am Donnerstag erste Trainingsrennen statt. Angesagt sind Leichtwind und sommerliche Temperaturen um 22 Grad.

Die teilnehmenden Top-Teams haben sich in diesem Jahr beim SAILING Champions League Act 1 in St. Petersburg (11.-13.8.) und Act 2 in St. Moritz (01.-3.9.) für das Finale qualifiziert. In Porto Cervo segeln die besten 14 Teams aus Act 1 und die besten 16 Teams aus Act 2. Gemeinsam mit ihnen kämpfen der gastgebende Yacht Club Costa Smeralda und der Vorjahres-Gewinner Deutscher Touring Yacht-Club (DTYC) aus Deutschland um den Titel “Bester Europäischer Segelclub” und die begehrte silberene Meisterschale von Robbe & Berking.

Als Technologie Partner der SAILING Champions League wird SAP für ein professionelles Live-Stream Angebot sorgen. Jeweils Samstag und Sonntag werden die Rennen live im Internet gezeigt. Zwischen 12.00 und 16.00 Uhr werden Segelexperten und Sportreporter die Rennen kommentieren und für Jedermann verständlich machen.

Alle Ergebnisse und den Live Stream wie immer hier: www.sailing-championsleague.com.