Segel- und Motorboot Club Überlingen

Am Anfang stand der Plan, möglichst viele aus dem Segel- und Motorboot-Club Überlingen in der Bundesliga mitsegeln zu lassen. Denn das Liga-Team hat in dem Verein (rund 300 Mitglieder) einen sehr starken Rückhalt. Zwölf Segler mit drei Steuerleuten kamen 2015 zum Einsatz – und segelten auf Platz sechs. „Den Spagat haben wir hinbekommen – und sind auch ziemlich stolz darauf“, sagt Tino Mittelmeier, Ex-Kadersegler im Tornado. Nicht vergessen darf man: Der SMCÜ war 2015 Aufsteiger.

„Unser Fokus lag darauf, Erfahrung aufzubauen. Das Ziel war Top-12, der Klassenerhalt. Dass es nun der sechste Platz wurde – das ist genial“, freut sich Mittelmeier. Zwölf Leute mit Bundesliga-Erfahrung, darunter drei Steuerleute, kann er nun in die neue Saison schicken.

 

Schönster Moment 2015: Als wir wussten, dass wir nicht mehr absteigen können.

Bestes Event 2015: Das war bei uns in Überlingen, weil wir da vor allen mitfiebernden Mitgliedern unseren größten Erfolg, einen Heimsieg, haben einfahren können.

Größte Überraschung 2015: Der DTYC, der eine so geniale Saison hatte und dessen junges Team so dominiert hat.

 

Liga-Historie

1. Segel-Bundesliga

2013: nicht teilgenommen, 2015: Platz 6

Ziel 2016: Klassenerhalt, vielleicht ein Top-10-Platz

2. Segel-Bundesliga

2014: Platz 6 – Relegation – Aufstieg

Text: Volker Göbner / Liga Magazin